• bei Blutarmut
  • bei Rekonvaleszenz nach längerer Krankheit
  • bei Unfall
  • bei Wochenbett
  • bei Frühjahrsmüdigkeit


    Anwendungsgebiete

    Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Zur Aktivierung und Stärkung der körpereigenen Selbstheilungskräfte bei Blutarmut, Rekonvaleszenz nach längerer Krankheit, Unfall oder Wochenbett und Frühjahrsmüdigkeit.



    • Wirkstoff
    • Zusammensetzung
    • Dosierung
    Wirkstoff

    Eigenschaften der Inhaltsstoffe
    • China (Chinarinde) zeigt als Arzneimittelbild Schwäche und Hinfälligkeit mit nervöser Überempfindlichkeit und Neigung zum Schwitzen. Das kann Folge von Blutarmut und mangelnder Blutbildung sein.
    • Arsenicum album (Weißes Arsenik) ist ein Konstitutionsmittel, das sowohl das Nervensystem als auch das Verdauungssystem als Wirkungsrichtung hat.
    • Chininum arsenicosum (Chininarsenit) hat als klassische Arzneimittelbilder Schwächezustände und Blutarmut. Wirkungsrichtung ist die Rekonvaleszenz.
    • Cobaltum nitricum (Kobaltnitrat) wird in der Homöopathie u. a. bei destruktiven Prozessen eingesetzt.
    • Ferrum arsenicosum (Ferriarsenit) hat als Wirkungsrichtungen das zentrale Nervensystem und die Rekonvaleszenz. Erkrankungen mit Milz- und Lebervergrößerung, Blutarmut und Schuppenflechte bilden das Arzneimittelbild.
    • Pulsatilla (Wiesenküchenschelle) hat ein sehr breites Arzneimittelbild, unter anderem auch die Verdauungsorgane und Verdauungsschwäche.

    Zusammensetzung

    Arsenicum album Dil. D6, China Dil. D2, Chininum arsenicosum Dil. D6, Cobaltum nitr. Dil. D6, Ferrum arsenicosum Dil. D6, Pulsatilla Dil. D4.


    Dosierung

    Die übliche Einnahmemenge beträgt drei- bis fünfmal täglich 20 Tropfen.



    Experten-Tipp

    • Homöopathische Tropfen richtig einnehmen

      Die Wirkung wird verbessert, wenn die Tropfen nicht gleich geschluckt, sondern auf der Mundschleimhaut verteilt werden.

      APOZEMA®
      homöopathisch. natürlich. sicher.